€0.00 (0 items)
Site-Suche:
Produktkategorien
Pamelor

Pamelor Ohne Rezept (Nortriptyline)

Generisches Pamelor gehört zur Gruppe der Trizyklischen Antidepressiva. Es dient der Behandlung von Depressionen.

PackungPreisPro PilleSie sparenBestellen
25mg × 30 Pillen€37.71€1.26In den Warenkorb legen
25mg × 60 Pillen€69.17€1.15€6.25In den Warenkorb legen
25mg × 90 Pillen€95.24€1.06€17.89In den Warenkorb legen
25mg × 120 Pillen€115.91€0.97€34.92In den Warenkorb legen
25mg × 180 Pillen€158.16€0.88€68.09In den Warenkorb legen

Produkte in der gleichen Kategorie

Nortriptylin Hydrochlorid-Tabletten

Was ist dies für ein Medikament?

NORTRIPTYLIN dient der Behandlung von Depressionen.

Was sollte ich meinem Arzt oder meiner Ärztin mitteilen, bevor ich dieses Medikament nehme?

Sie müssen wissen, ob Sie folgende gesundheitlichen Probleme haben:

  • Probleme mit Alkohol
  • Manische Depression oder Schizophrenie
  • Schwierigkeiten beim Wasserlassen, Prostatabeschwerden
  • Glaucoma
  • Herzkrankheiten oder einen kürzlichen Herzinfarkt
  • Leberkrankheiten
  • Überfunktion der Schilddrüse
  • Anfälle
  • Selbstmordgedanken, einen früheren Suizid, oder einen Vorfall in der Familie
  • Eine ungewöhnliche oder allergische Reaktion auf Nortriptylin, andere Medikamente, Lebensmittel, Farbstoffe oder Konservierungsstoffe
  • Schwanger oder versuchen, schwanger zu werden
  • Stillen

Wie soll ich das Medikament nehmen?

Nehmen Sie das Medikament zusammen mit einem Glas Wasser. Schlucken Sie die Tabletten, ohne sie zu zerkaufen oder zu lutschen. Nehmen Sie das Medikament regelmäßig, möglichst zur gleichen Tageszeit, eventuell mit einer Kleinigkeit zu essen. Nicht öfter! Setzen Sie es langsam nach ärztlichem Rat ab, ansonsten können schwere Nebenwirkungen auftauchen. Sprechen Sie mit Ihrer Kinderärztin oder Ihrem Kinderarzt, wenn Ihr Kind dieses Medikament nehmen soll. Hier kann besondere Aufmerksamkeit erforderlich sein, auch wenn Kinder ab 8 Jahren das Medikament nehmen können. Überdosis: Wenn Sie glauben, dass Sie zu viel von diesem Medikament genommen haben, kontaktieren Sie umgehend eine Gift-Notruf oder eine Notaufnahme

HINWEIS: Dieses Medikament ist nur für Sie, teilen Sie es nicht mit anderen.

Was muß ich tun, wenn ich eine Einnahme vergesse?

Wenn Sie einmal eine Tablette vergessen haben und sich unmittelbar daran erinnern, dann nehmen Sie die Tablette. Nehmen Sie auf keinen Fall zwei oder Extradosen.

Welche Medikamente können mit diesem interagieren?

Nehmen Sie dieses Medikament nicht zusammen mit einem der folgenden Medikamente:

  • Arsenik
  • Bestimmte Medikamente zur Regulierung des Herzschlags oder andere Herzmittel.
  • Cisaprid
  • Halofantrin
  • MAOIs wie Carbex, Eldepryl, Marplan, Nardil und Parnat
  • Andere Medikamente für Depressionen
  • Phenothiazines wie Perphenazin, Thioridazin und Chlorpromazin
  • Pimozid
  • Probucol
  • Procarbazin
  • Sparfloxazin
  • Johanniskraut
  • Ziprasidon

Dieses Medikament kann mit den folgenden Medikamenten interagieren:

  • Atropin und verwandte Medizin wie Hyoscyamin, Scopolamin, Tolterodin und andere
  • Barbiturate für Schlafstörungen oder Anfälle Phenobarbital
  • Cimetidin
  • Medikamente für Diabetes
  • Reserpin
  • Medikamente gegen Anfälle oder Epilepsie, wie Carbamazepin oder Phenytoin
  • Schilddrüsenmedikamente

Diese Liste enthält nicht alle möglichen Wechselwirkungen. Geben Sie Ihrem Arzt oder Ärztin eine Liste aller Medikamente, Kräuter, nicht verschreibungspflichtige Medikamente oder Nahrungsergänzungsmittel, die Sie benutzen. Teilen Sie mit, ob Sie rauchen, Kaffee oder Alkohol trinken oder illegale Drogen nehmen. Dies kann die Wirkung des Medikamentes beeinflussen. Konsultieren Sie regelmäßig Ihren Arzt oder Ihre Ärztin.

Was sollte ich beachten, wenn ich dieses Medikament nehme?

Gehen Sie regelmäßig zu Nachuntersuchungen zu Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin. Nehmen Sie das Medikament auch weiter, wenn es Ihnen nicht sofort besser geht. Manchmal kann es mehrere Wochen dauern, bis Sie die Wirkung von Sertraline bemerken.

PatientInnen und ihre Familien sollten auf Suizidgefahren, gravierende Stimmungsschwankungen wie Angstgefühle, Hyperaktivität, Aufgedrehtheit, Schlaflosigkeit, Aggressivität, Feindseligkeit, Irritation, Unruhe. Tauchen diese Anzeichen auf, besonders zur Behandlungsbeginn, rufen Sie Ihren Arzt oder Ihre Ärztin an.

Fahren Sie nicht, steuern Sie keine Maschinen oder machen Sie nichts, was Ihre volle Aufmerksamkeit benötigt, bis Sie wissen, wie dieses Medikament bei Ihnen wirkt. Um das Risiko von Schwindel und Ohnmachtsanfällen zu vermeiden, besonders wenn Sie ein älterer Patient sind, bewegen Sie sich langsam und stehen Sie auch langsam auf. Alkohol kann Schwindel und Schläfrigkeit verstärken. Vermeiden Sie also die Einnahme von Alkohol.

Ihr Mund kann trocken sein. Kauen Sie einfach einen Kaugummi oder lutschen Sie ein Bonbon und trinken Sie viel Wasser. Das hilft.

Besprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin, wie Sie Erkältungskrankheiten oder Allergien oder Husten behandeln sollen. Einige Inhaltsstoffe können mögliche Nebenwirkungen verstärken.

Dieses Medikament kann trockene Augen und eine verschwommene Sicht verursachen. Wenn Sie Kontaktlinsen tragen, kann es sein, dass dies unangenehm wird. Künstliche Tränen können Erleichterung schaffen. Gehen Sie zu Ihrem Arzt oder Ihre Ärztin, wenn das Problem schlimmer wird.

Mit der Einnahme dieses Medikaments werden Sie empfindlicher gegen Sonnenlicht. Tragen Sie Sonnenschutz und kleiden Sie sich entsprechend. Gehen Sie nicht in ein Solarium und meiden Sie künstliche UV-Strahlung.

Wenn Sie Diabetiker sind, überprüfen Sie so oft es geht den Blutzucker, besonders während der ersten Wochen der Behandlung. Dieses Medikament kann den Blutzuckerspiegel beeinflussen. Melden Sie alle Veränderungen Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin, auch wenn Sie Veränderungen in Blut- oder Urin-Glukosetest merken.

Welche Nebenwirkungen kann ich von diesem Medikament erwarten?

Nebenwirkungen, die Sie umgehend Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt mitteilen müssen:

  • Allergische Reaktionen wie Hautausschlag, Jucken oder Nesselsucht, Anschwellen des Gesichts, der Lippen oder der Zunge
  • Abnormale Milchproduktion bei Frauen
  • Brustvergrößerungen bei Männern und Frauen
  • Atemprobleme
  • Verwirrung, Halluzinationen
  • Fieber mit erhöhtes Schwitzen
  • Irregulär oder schneller, pochender Herzschlag
  • Muskelsteifheit oder Spasmen
  • Schwierigkeiten oder Schmerzen beim Wasserlassen, Verlust der Blasenkontrolle
  • Anfälle
  • Selbstmordgedanken oder andere Stimmungsschwankungen
  • Anschwellen der Genitalien
  • Kribbeln, Schmerzen, Taubheit in Füßen oder Hände
  • Gelbfärbung der Augen oder der Haut

Nebenwirkungen, die Sie umgehend Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt mitteilen sollten, wenn sie nicht aufhören oder stören:

  • Änderungen der Libido oder des Geschlechtstriebs
  • Verstopfung oder Durchfall
  • Übelkeit, Erbrechen
  • Gewichtszunahme oder Verlust

Diese Liste enthält nicht alle möglichen Nebenwirkungen.

Wo sollte ich meine Medikamente aufbewahren?

Außerhalb der Reichweite von Kindern und in einem Behälter, den Kinder nicht öffnen können.

Aufbewahren bei einer Raumtemperatur von 20 und 25 Celsius. Werfen Sie nicht aufgebrauchte oder abgelaufene Medikamente weg.

Choose Your language:
Soziale Lesezeichen
Kundenreferenzen
Ihre E-Mail war als eine Umfrage adressiert und der einzige Link war der, den ich bis jetzt beantwortet habe.
Zu Frage #1; Habe ich die Medikamentlieferung so wie bestellt erhalten?
Die Antwort ist Ja, und ich war sehr beeindruckt von der Zeit, in welcher sie zu mir nach Hause geliefert wurde; nur 10 Tage!
Zu Frage #2; Entsprechen die Medikamente meinen Erwartungen?
Nochmals ist die Antwort ja! Ich war auch beeindruckt von ihrer Webseite, welches alles über das Bestellen außerhalb der U.S. erklärt, den Medikamenten aus den indischen Laboratorien, der Qualität von den Medikamenten, die in indischen Laboratorien hergestellt wurden, der Nummer/n zum Anrufen, wenn die Lieferung behindert wurde, unter Kundenservice, und der sehr einfachen Online-Bestellung. Dave
Lesen Sie mehr »

Unsere Rechnungsführung ist zertifiziert durch:

Secure shopping certificates


Special Offer!

This RSS feed URL is deprecated
This RSS feed URL is deprecated, please update
Pamelor; Aventyl (nortriptyline) for Pain Management in Multiple Sclerosis - Multiple Sclerosis News Today
Multiple Sclerosis News TodayPamelor; Aventyl (nortriptyline) for Pain Management in Multiple SclerosisMultiple Sclerosis News TodayPamelor and Aventyl (nortriptyline) are tricyclic antidepressants used to treat depression
Personalized Antidepressant Medication May Help Fibromyalgia Patients Deal with Side Effects, Study Suggests - Fibromyalgia News Today
Fibromyalgia News TodayPersonalized Antidepressant Medication May Help Fibromyalgia Patients Deal with Side Effects, Study SuggestsFibromyalgia News TodayThe study included the tricyclic antidepressants (TCAs), such as Pamelor (nortriptyline) and Elavil (amitriptyline), and serotonin reuptake inhibitors (SSRIs), such as Effexor (venlafaxine), Prozac (fluoxetine), Savella (milnacipran) and Cymbalta
Off-Label Use of Antidepressants May Provide Pain Relief - PsychCentral.com
Off-Label Use of Antidepressants May Provide Pain ReliefPsychCentral
Common Antidepressant Also Delays Parkinson's Disease Progression, MSU Researchers Show - Parkinson's News Today
Parkinson's News TodayCommon Antidepressant Also Delays Parkinson's Disease Progression, MSU Researchers ShowParkinson's News TodayThe antidepressant drug nortriptyline — approved more than 50 years ago for depression and nerve pain — may also slow the progression of Parkinson's disease by halting the formation of toxic alpha-synuclein aggregates, say researchers at Michigan
Centralux Ltd
Lesezeichen setzen Lesezeichen setzen
Newsletter abonnieren Newsletter abonnieren