€0.00 (0 items)
Site-Suche:
Produktkategorien
Sinemet Cr

Sinemet Cr Ohne Rezept (Carbidopa-levodopa)

Generisches Sinemet-Depot behandelt Symptome im Zusammenhang mit Parkinson und Parkinson ähnlichen Symptomen bei anderen Indikationen.

PackungPreisPro PilleSie sparenBestellen
50mg + 200mg × 30 Pillen€44.95€1.50In den Warenkorb legen
50mg + 200mg × 60 Pillen€83.06€1.38€6.83In den Warenkorb legen
50mg + 200mg × 90 Pillen€105.71€1.17€29.12In den Warenkorb legen
50mg + 200mg × 120 Pillen€128.36€1.07€51.42In den Warenkorb legen
50mg + 200mg × 180 Pillen€173.67€0.96€96.00In den Warenkorb legen

Produkte in der gleichen Kategorie

Levodopa und Carbidopa Depot-Tabletten

Was ist dies für ein Medikament?

CARBIDOPA; LEVODOPA behandelt die Symptome von Parkinson.

Was muss mein Arzt bzw. meine Ärztin vor der Behandlung wissen?

Informieren Sie sie über folgende Umstände:

  • Depression oder eine andere psychische Krankheit
  • Diabetes
  • Glaukome
  • Herzkrankheit, früherer Herzinfarkt
  • Unregelmäßiger Herzschlag
  • Nierenkrankheit
  • Leberkrankheit
  • Lungen- oder Atemwegskrankheit wie Asthma
  • Melanoma oder verdächtige Hautläsionen
  • Magen- oder Darmgeschwüre
  • Eine ungewöhnliche oder allergische Reaktion auf Levodopa, Carbidopa, andere Medikamente, Lebensmittel, Farb- oder Konservierungsstoffe
  • Schwangerschaft oder Schwangerschaftswunsch
  • Stillen

Wie nehme ich dieses Medikament?

Nehmen Sie das Medikament mit Wasser, wenn Sie etwas essen. Nicht kauen, zerkleinern oder aufbrechen. Sie können Sie allerdings teilen. Regelmäßig und nur so wie verschrieben. Brechen Sie die Einnahme nicht ohne ärztlichen Rat ab. Lesen Sie die Packungsbeilage.

Beraten Sie sich mit einem Kinderarzt/Ärztin falls das Medikament von Kindern eingenommen werden soll. Es können besondere Vorsichtsmaßnahmen nötig sein.

Überdosierung: Wenn Sie mehr Tabletten eingenommen haben, als Ihr Arzt bzw. Ihre Ärztin verschrieben hat, wenden Sie sich sofort an das nächstgelegene Krankenhaus, einen Gift-Notruf oder an Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin.

ACHTUNG: Dieses Medikament ist ausschließlich für Sie bestimmt. Geben Sie es nicht weiter an Andere.

Was soll ich machen, wenn ich die Einnahme vergesse?

Dieses Medikament wird nur im Bedarfsfall eingesetzt.

Welche Wechselwirkungen kann es geben?

Nehmen Sie das Medikament NICHT zusammen mit folgenden Medikamenten:

  • Isoniazid, INH
  • Medikamente namens MAO Hemmer wie Nardil, Parnat, Marplan, Eldepryl
  • Procarbazin
  • Reserpin

Dieses Medikament kann mit folgenden Medikamenten Wechselwirkungen zeigen:

  • Droperidol
  • Eisenpräparate
  • Medikamente gegen Depression, Angstzustände oder psychische Störungen
  • Medikamente gegen Bluthochdruck
  • Metoclopramid
  • Papaverin
  • Phenytoin

Diese Auflistung ist unvollständig. Geben Ihrem Arzt bzw. Ihrer Ärztin eine Liste aller Ihrer verschreibungspflichtigen und nicht verschreibungspflichtigen Medikamente, Wirkstoffe, Kräuterprodukte und Nahrungsergänzungsmittel. Geben Sie auch an, ob Sie Rauchen, Alkohol trinken oder Drogen nehmen. All diese Substanzen können die Wirksamkeit des Medikaments verändern bzw. beeinträchtigen. Beraten Sie sich mit Ihrem Arzt bzw. Ärztin bevor Sie irgendeines Ihrer Medikamente absetzen oder wieder einnehmen.

Was muss ich während der Einnahme dieses Medikaments beachten?

Gehen Sie regelmäßig zu Nachuntersuchungen zu Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin. Die Wirkung des Medikaments kann mehrere Wochen oder Monate dauern, nehmen Sie es aber weiter regelmäßig. Nehmen Sie keine anderen Parkinson-Medikamente, ohne Ihren Arzt oder Ihre Ärztin zu konsultieren

Es kann Ihnen schwindlig werden. Fahren Sie nicht, steuern Sie keine Maschinen oder machen Sie nichts, was Ihre volle Aufmerksamkeit benötigt, bis Sie wissen, wie das Medikament bei Ihnen wirkt. Um das Risiko von Schwindel und Ohnmachtsanfällen zu vermeiden, besonders wenn Sie ein älterer Patient sind, bewegen Sie sich langsam und stehen Sie auch langsam auf. Alkohol kann Schwindel und Schläfrigkeit verstärken. Vermeiden Sie also das Trinken von Alkohol.

Es kann sein, daß die Wirkung der Medizin vor der nächsten Einnahme nachläßt, zudem ist es möglich, daß die Medizin mal wirkt, dann wieder nicht, von einer Stunde auf die andere. Rechnen Sie mit plötzlichen Änderungen. Gehen Sie auf jeden Fall zu Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin, wenn dies bei Ihnen der Fall ist. Es kann sein, dass sich Ihre Dosierung ändert.

Eine proteinhaltige Ernährung hat negative Auswirkungen auf die Absorption und die Aufnahmegeschwindigkeit des Medikaments. Meiden Sie Proteine vor der Einnahme. Essen Sie nichts 30 Minuten vorher und eine Stunde nach der Einnahme. Proteine können Sie später am Tag zu sich nehmen. Diskutieren Sie die beste Art der Ernährung mit Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin.

Dieses Medikament wirkt auf die Genauigkeit von Blutzucker und Keton-Tests. Sind Sie DiabetikerIn, holen Sie sich vor der Einnahme dieses Medikament ärztlichen Rat.

Zudem kann es zu Färbung Ihres Urins und Schweiß führen, beide können dunkler oder rot sein. Das ist ungefährlich, die Farbe geht allerdings schwer aus Kleidungsstücken raus.

Welche Nebenwirkungen gibt es?

Nebenwirkungen, die Sie sofort Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin mitteilen müssen:

  • Allergische Reaktionen wie Hautausschlag, Jucken oder Nesselsucht, Anschwellen des Gesichts, Lippen oder der Zunge
  • Angstzustand, Verwirrung, oder Nervosität
  • Schneller oder unregelmäßiger Herzschlag
  • Halluzinationen
  • Stimmungsschwankungen wie aggressives Verhalten, Depression
  • Magenschmerzen
  • Schwierigkeiten beim Wasserlassen
  • Unkontrollierte Bewegungen des Mund, Kopf, Hände, Füße, Schultern, Lider oder andere ungewöhnliche Muskelbewegungen

Folgende Nebenwirkungen müssen nicht behandelt werden (Kontaktieren Sie Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin falls sie andauern oder als störend empfunden werden):

  • Kopfschmerzen
  • Appetitverlust
  • Muskelzucken
  • Übelkeit, Erbrechen
  • Albträume, Schlafschwierigkeiten
  • Ungewöhnliche Schwäche oder Müdigkeit

Diese Liste enthält nicht alle möglichen Nebenwirkungen.

Wie ist das Medikament aufzubewahren?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich lagern bei einer Raumtemperatur unter 30 Grad Celsius. Fest verschlossen halten. Nicht aufgebrauchte Medikamente nach deren Haltbarkeitsdatum entsorgen.

Choose Your language:
Soziale Lesezeichen
Kundenreferenzen
Ich habe die Bestellung erhalten und es war zeitlich und die Pillen wirken prima. Meine Frau dankt Ihnen, Ich danke Ihnen, das Bett dankt Ihnen, das Schlafzimmer, die Bettwäsche etc...... Mark
Lesen Sie mehr »

Unsere Rechnungsführung ist zertifiziert durch:

Secure shopping certificates


Special Offer!

Sinemet (Carbidopa-Levodopa) - Parkinson's News Today
Sinemet (Carbidopa-Levodopa)Parkinson's News TodayBial designed two clinical trials from 2012 to 2015 to investigate the effect of a drug called Opicapone on the beneficial effects of levodopa in Parkinson's disease patients undergoing treatment with Sinemet (NCT02169479), or Sinemet CR (NCT02169453)
CHANGING OVER TO RYTARY FOR PARKINSON'S DISEASE - Parkinson's Disease News
CHANGING OVER TO RYTARY FOR PARKINSON'S DISEASEParkinson's Disease NewsThe results suggest that those people using the equivalent of Sinemet CR (Controlled release) with or without Sinemet (Immediate release) can be safely converted to Rytary (or Numient), with less frequent doses of L-dopa dosing, and improved overall 
From blood letting to brain stimulation: 200 years of Parkinson's disease treatment - The Conversation AU
The Conversation AUFrom blood letting to brain stimulation: 200 years of Parkinson's disease treatmentThe Conversation AUThe wearing off effect may in part be addressed with slow-release forms of levodopa with carbidopa – such as Sinemet CR
帕金森病如何藥物治療 - 中國新聞網 (新聞發布) (註冊)
帕金森病如何藥物治療中國新聞網 (新聞發布) (註冊)③息寧CR片(Controlled release Sinemet):為帕金寧的控釋製劑,使成為單層分子顆粒,逐層緩慢吸收,達到控釋目的。其生物利用度相當於非控釋片的70,應適當加量。由於控釋作用使血濃度峰值后移,減少用藥次數,血濃度相對平穩,可減少胃腸反應和劑末現象、 
Parkinson's Disease and Its Management. Part 4 - P&T Community
Parkinson's Disease and Its Management
Centralux Ltd
Lesezeichen setzen Lesezeichen setzen
Newsletter abonnieren Newsletter abonnieren