€0.00 (0 items)
Site-Suche:
Produktkategorien
Noroxin

Noroxin Ohne Rezept (Norfloxacin)

Generisches Norfloxazin ist ein Antibiotikum der fluoroquinolonen Gruppe und hilft bei bakteriellen Infektionen des Genitalen-Harnweg-Trakts.

PackungPreisPro PilleSie sparenBestellen
400mg × 30 Pillen€35.95€1.20In den Warenkorb legen
400mg × 60 Pillen€62.91€1.05€8.98In den Warenkorb legen
400mg × 90 Pillen€89.88€1.00€17.96In den Warenkorb legen
400mg × 120 Pillen€107.86€0.90€35.93In den Warenkorb legen
400mg × 180 Pillen€152.80€0.85€62.88In den Warenkorb legen

Produkte in der gleichen Kategorie

Norfloxazin Tabletten

Was ist dies für ein Medikament?

NORFLOXAZIN ist ein quinolones Antibiotikum und tötet bestimmte Bakterien, bzw. stoppt ihr Wachstum. Dieses Medikament wirkt bei bakteriellen Infektionen im Bereich der Prostata und der Harnwege und wird zur Behandlung von Geschlechtskrankheiten verschrieben. Und wirkt allerdings nicht bei Erkältungen, Grippe und anderen viralen Infekten.

Was muss mein Arzt bzw. meine Ärztin vor der Behandlung wissen?

Informieren Sie sie über folgende Umstände:

  • Gehirnkrankheiten
  • Störungen im Zusammenhang mit Glucose-6- Phosphat Dehydrogenase
  • Frühere Sehnenrisse
  • Nierenkrankheit
  • Myasthenia Gravis
  • Anfälle
  • Eine ungewöhnliche oder allergische Reaktion auf Norfloxacin, andere quinolone Antibiotika, Lebensmittel, Farb- oder Konservierungsstoffe
  • Schwanger oder versuchen, schwanger zu werden
  • Stillen

Wie nehme ich dieses Medikament?

Schlucken Sie die Tabletten mit einem Glas Wasser am besten nüchtern, nicht zusammen mit Essen, oder mindestens eine Stunde vor oder zwei Stunden nach einer Mahlzeit, nach dem Verzehr von Milch und/oder anderen Milchprodukten. Regelmäßig und nur so oft wie es Ihr Arzt oder Ärztin verschrieben hat. Nehmen Sie den gesamten Kurs, auch wenn Sie glauben, dass sich Ihre Beschwerden gebessert haben. Beraten Sie sich mit einem Kinderarzt/Ärztin falls das Medikament von Kindern eingenommen werden soll. Es können besondere Vorsichtsmaßnahmen nötig sein. Überdosierung: Wenn Sie mehr Tabletten eingenommen haben, als Ihr Arzt bzw. Ihre Ärztin verschrieben hat, wenden Sie sich sofort an das nächstgelegene Krankenhaus, eine Gifthotline oder an Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin.

ACHTUNG: Dieses Medikament ist ausschließlich für Sie bestimmt. Geben Sie es nicht weiter an Andere.

Was soll ich machen, wenn ich die Einnahme vergesse?

Wenn Sie eine Dosis vergessen haben, nehmen Sie sie baldmöglichst ein. Ist jedoch der Zeitpunkt der Einnahme der nächsten Dosis gekommen, lassen Sie die vergessene Dosis aus. Verdoppeln Sie keinesfalls die Dosis.

Welche Wechselwirkungen kann es geben?

Nehmen Sie dieses Medikament nicht zusammen mit folgenden anderen Medikamenten:

  • Zisaprid
  • Droperidol
  • Pimozid
  • Einige Medikamente gegen unregelmäßigen Herzrhythmus

Dieses Medikament kann mit folgenden Medikamenten Wechselwirkungen zeigen:

  • Antazide mit Aluminum, Magnesium
  • Koffein
  • Zyklosporin
  • Didanosin gepufferte Tabletten oder Lösung
  • Digoxin
  • Erythromyzin
  • Medikamente für Depressionen, Angstzustände, oder psychotische Störungen
  • Medikamente für Diabetes
  • Nitrofurantoin
  • Probenezid
  • Einige Medikamente gegen Schmerzen und Schwellungen wie Ibuprofen, Naproxen
  • Sukralfat
  • Theophyllin
  • Tizanidin
  • Vitamine mit Eisen oder Zink
  • Warfarin

Diese Liste ist nicht vollständig. Geben Ihrem Arzt bzw. Ihrer Ärztin eine Liste aller Ihrer verschreibungspflichtigen und nicht verschreibungspflichtigen Medikamente, Wirkstoffe, Kräuterprodukte und Nahrungsergänzungsmittel. Geben Sie auch an, ob Sie Rauchen, Alkohol trinken oder Drogen nehmen. All diese Substanzen können die Wirksamkeit des Medikaments verändern bzw. beeinträchtigen. Beraten Sie sich mit Ihrem Arzt bzw. Ärztin bevor Sie irgendeines Ihrer Medikamente absetzen oder wieder einnehmen.

Was soll ich während der Einnahme beachten?

Teilen Sie Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin mit, wenn sich die Symptome nicht verbessern. Trinken Sie viel Flüssigkeit. Behandeln Sie Durchfall nicht mit frei verkäuflichen Produkten. Teilen Sie Ihrem Arzt oder Ärztin mit, wenn der Durchfall länger als 2 Tage anhält oder schwer und wässrig ist. Wenn Sie Diabetes haben, gehen Sie bitte zu Ihrem Arzt oder Ärztin, weil es zu falschen Ergebnissen Ihres Blutzuckers kommen kann. Fahren Sie nicht, steuern Sie keine Maschinen oder machen Sie nichts, was Ihre volle Aufmerksamkeit benötigt, bis Sie wissen, wie das Medikament bei Ihnen wirkt. Um das Risiko von Schwindel und Ohnmachtsanfällen zu vermeiden, besonders wenn Sie ein älterer Patient sind, bewegen Sie sich langsam und stehen Sie auch langsam auf. Alkohol kann Schwindel und Schläfrigkeit verstärken. Vermeiden Sie also die Einnahme von Alkohol. Mit der Einnahme dieses Medikaments werden Sie empfindlicher gegen Sonnenlicht. Tragen Sie Sonnenschutz und kleiden Sie sich entsprechend. Gehen Sie nicht in ein Solarium und meiden Sie künstliche UV-Strahlung. Meiden Sie Antazide, Didanosin, Sukrafate, Eisen und Zinkprodukte zwei Stunden nach der Einnahme des Medikaments.

Mit welchen Nebenwirkungen muss ich rechnen?

Folgende Nebenwirkungen sollten Sie Ihrem Arzt bzw. Ihrer Ärztin umgehend mitteilen:

  • Allergische Reaktionen wie Hautausschlag, Nesselsucht, Anschwellen des Gesichts, der Lippen oder der Zunge
  • Atemprobleme
  • Veränderungen des Hörvermögens
  • Veränderungen im Sehvermögen
  • Verwirrung, Halluzinationen, Zittern
  • Depressionen oder Selbstmordgedanken
  • Fieber, Schüttelfrost
  • Unregelmäßiger Herzschlag, Ohnmachtsgefühl
  • Gelenk-, Muskel-, Sehnenschmerzen oder Schwellungen
  • Rötung, Blasenbildung, Schälen oder Ablösen der Haut, auch im Mund
  • Anfälle
  • Ungewöhnliche Schmerzen, Taubheit, Kribbeln oder Schwäche
  • Vaginale Irritation, Ausfluss

Folgende Nebenwirkungen müssen nicht behandelt werden (Kontaktieren Sie Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin falls sie andauern oder als störend empfunden werden):

  • Bitterer Geschmack
  • Verstopfung, Durchfall
  • Kopfschmerzen
  • Appetitverlust
  • Magenverstimmung, Übelkeit
  • Einschlafschwierigkeiten

Diese Liste enthält nicht alle möglichen Nebenwirkungen.

Wo soll ich meine Medizin aufbewahren?

Ausser Reichweite von Kindern lagern. Bei einer Raumtemperatur zwischen 15 und 30 Grad Celsius. Fest verschlossen. Werfen Sie unbenutzte Medikamente nach Ablaufdatum weg.

Choose Your language:
Soziale Lesezeichen
Kundenreferenzen
Ich habe meine Bestellung diese Woche erhalten. Vielen Dank. Glauben Sie mir, ich werde wieder Bestellen!!!!! Meine Frau war mehr als überrascht mit den Ergebnissen und für mich.... Ich fühlte mich wieder wie ein 18-Jähriger. Vielen, vielen Dank. Sie werden wieder von mir hören:) David
Lesen Sie mehr »

Unsere Rechnungsführung ist zertifiziert durch:

Secure shopping certificates


Special Offer!

Antibiotic Cuts Death Risk in Severe Cirrhosis - MedPage Today
Antibiotic Cuts Death Risk in Severe CirrhosisMedPage TodayAMSTERDAM -- A daily dose of the fluoroquinolone antibiotic norfloxacin (Noroxin) markedly reduced the risk of death among liver patients with severe cirrhosis, a researcher said here
More FDA Warnings On This Antibiotic Class - Huffington Post
More FDA Warnings On This Antibiotic ClassHuffington Post
Đây là những loại kháng sinh đã mất 30% hiệu lực, và ngày càng có nhiều báo ... - GenK
GenKĐây là những loại kháng sinh đã mất 30% hiệu lực, và ngày càng có nhiều báo
Studies Apart, This Is How Much Caffeine You Can Consume Safely Everyday - Indiatimes.com
Indiatimes
Ongoing FDA Review of Fluoroquinolones Downplays Concerns - AAFP News
AAFP NewsOngoing FDA Review of Fluoroquinolones Downplays ConcernsAAFP NewsMay 16, 2017 02:16 pm News Staff – FDA officials announced(www
Centralux Ltd
Lesezeichen setzen Lesezeichen setzen
Newsletter abonnieren Newsletter abonnieren