€0.00 (0 items)
Site-Suche:
Produktkategorien
Rheumatrex

Rheumatrex Ohne Rezept (Methotrexate)

Generisches Rheumatrex dient zur Behandlung bei verschiedenen Krebsarten, schwerer Schuppenflechte oder rheumatischer Arthritis.

PackungPreisPro PilleSie sparenBestellen
2.5mg × 30 Pillen€26.91€0.90In den Warenkorb legen
2.5mg × 60 Pillen€47.17€0.79€6.66In den Warenkorb legen
2.5mg × 90 Pillen€63.53€0.71€17.20In den Warenkorb legen
2.5mg × 120 Pillen€83.53€0.70€24.12In den Warenkorb legen
2.5mg × 180 Pillen€123.54€0.69€37.94In den Warenkorb legen

Produkte in der gleichen Kategorie

Methotrexat Sodium Tabletten

Was ist Rheumatrex?

METHOTREXAT SODIUM ist Medikament zur Chemotherapie. Es beeinflusst schnell wachsende Zellen wie Krebszellen oder Zellen im Mundraum oder im Magen. Es dient zur Behandlung von Leukämie, Lymphknotenkrebs, Brustkrebs, Lungenkrebs, Kopf-Hals-Karzinomen und anderen Krebsarten. Es wirkt auf das Immunsystem und wird üblicherweise bei Schuppenflechte und rheumatischer Arthritis angewendet. Bei der Behandlung gegen Schuppenflechte oder rheumatischer Arthritis, wird das Medikament nur einmal in der Woche angewendet.

Was muss mein Arzt bzw. meine Ärztin vor der Behandlung wissen?

Informieren Sie sie unter folgenden Umständen:

  • bei Blutungsstörungen und Blutkrankheiten
  • bei HIV oder AIDS
  • wenn Sie öfters Alkohol konsumieren
  • bei Infektionen oder geschwächtem Immunsystem
  • bei Nierenkrankheiten
  • bei Leberkrankheiten
  • bei Lungenkrankheiten
  • bei Magengeschwüren
  • bei Dickdarmgeschwüren
  • auffällige allergische Reaktionen auf Methotrexat, andere Medikamente, Nahrungsmittel, Farb- oder Konservierungsstoffe
  • Sie schwanger sind oder es werden wollen
  • in der Stillzeit

Wie ist dieses Medikament einzunehmen?

Schlucken Sie das Medikament zusammen mit etwas Wasser. Nehmen Sie das Medikament nicht öfter als angegeben. Führen Sie Behandlung vollständig durch, wie verschrieben. Setzen Sie das Medikament nicht ab, es sei denn Ihr Arzt bzw. Ihre Ärztin weist Sie dazu an.

Bei der Behandlung gegen Schuppenflechte oder rheumatischer Arthritis, wird das Medikament nur einmal in der Woche angewendet. Niemals öfter einnehmen als angegeben. Beraten Sie sich mit einem Kinderarzt/Ärztin falls das Medikament von Kindern eingenommen werden soll. Es können besondere Vorsichtsmaßnahmen nötig sein.

Überdosierung: Wenn Sie mehr Tabletten eingenommen haben, als Ihr Arzt bzw. Ihre Ärztin verschrieben hat, wenden Sie sich sofort an das nächstgelegene Krankenhaus oder an Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin.

ACHTUNG: Dieses Medikament ist ausschließlich für Sie bestimmt. Geben Sie es nicht weiter an Andere.

Wenn Sie die Einnahme vergessen haben:

Wenn Sie eine Dosis vergessen haben, nehmen baldmöglichst ein. Ist jedoch der Zeitpunkt der Einnahme der nächsten Dosis gekommen, nehmen Sie die vergessene Dosis nicht ein. Verdoppeln Sie keinesfalls die Dosis. Bei Erbrechen nach der Einnahmen, kontaktieren Sie Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin.

Welche Medikamente haben Wechselwirkungen mit Methotrexat?

  • Antibiotika und andere Medikamente gegen Entzündungen
  • Aspirin und Aspirin ähnliche Medikamente wie auch Bismut-Subsalicylat (Pepto-Bismol)
  • Entzündungshemmende Schmerzmedikamente (NSAID) wie Ibuprofen oder Naproxen
  • Probenecid
  • Trimetrexat
  • Impfstoffe

Diese Liste kann unvollständig sein. Geben Ihrem Arzt bzw. Ihrer Ärztin am Besten eine Liste aller Ihrer verschreibungspflichtigen und nicht verschreibungspflichtigen Medikamente, Wirkstoffe und Nahrungsergänzungsmittel. Geben Sie auch an, ob Sie Rauchen, alkohol- oder koffeinhaltige Getränke konsumieren oder Drogen nehmen. All diese Substanzen können die Wirksamkeit des Medikaments verändern bzw. beeinträchtigen.

Was müssen Sie bei der Einnahme beachten?

Gehen Sie regelmäßig zu Kontrolluntersuchungen. Lassen Sie regelmäßig Ihr Blut untersuchen. Lassen Sie vor der Behandlung ein Röntgenbild vom Brustkorb machen.

Bei der Behandlung gegen Schuppenflechte oder rheumatischer Arthritis kann die Wirkung erst nach einigen Wochen eintreten. Trinken Sie keinen Alkohol. Sowohl Alkohol als auch das Medikament können Ihre Leber schädigen.

Dieses Medikament kann eine Infektion begünstigen. Halten Sie sich fern von kranken Mitmenschen.

Schützen Sie Ihre Leber indem Sie wie angegeben genügend Wasser oder andere Flüssigkeiten zu sich nehmen.

Männer wie Frauen sollten unbedingt wirksame Empfängnisverhütung betreiben. Verwenden Sie dafür am Besten gleich 2 verschiedene verlässliche Methoden gleichzeitig. Werden Sie keinesfalls schwanger während der Behandlung. Frauen sollten ihre Empfängnisverhütung auf jeden Fall solange fortsetzen, bis nach dem Ende des ersten normalen Menstruationszyklus nach dem Absetzen des Medikaments. Verständigen Sie sofort Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin, wenn Sie vermuten dass Sie schwanger sind. Denn es können gravierende Nebenwirkungen beim ungeborenen Kind auftreten. Stillen Sie niemals während der Behandlung. Männer sollten bis mindestens 3 Monate lang nach dem Absetzen des Medikaments ihre Empfängnisverhütung fortsetzen.

Vor Operationen oder Zahnbehandlungen sollten Sie den einweisenden Arzt bzw. Ärztin mitteilen, dass Sie dieses Medikament nehmen.

Dieses Medikament kann Sie empfindlicher für Sonnenlicht machen. Gehen Sie nicht an die Sonne und wenn Sie das nicht vermeiden können, tragen Sie Schutzkleidung und verwenden Sonnencreme. Verwenden Sie keine Bräunungslampen oder Solarien.

Mit welchen Nebenwirkungen muss ich rechnen?

Folgende Nebenwirkungen sollten Sie Ihrem Arzt bzw. Ihrer Ärztin mitteilen:

  • blaue Flecken, kleine rote Punkte auf der Haut, schwarzer, zäher Stuhl, Blut im Urin
  • Veränderungen der Sehkraft
  • Durchfall
  • Atemnot oder trockener Husten
  • Hals- und Rachengeschwüre
  • Blasenbildung, Hautrötungen und -ablösung z.B. in Rachen oder Mund
  • Hautausschlag, Nesselsucht oder Juckreiz
  • Entzündungssymptome wie Fieber oder Frösteln, Husten, Halsschmerzen, Schwierigkeiten beim Wasserlassen
  • auffällige Schwäche oder Müdigkeit, Ohnmacht
  • Erbrechen
  • Gelbfärbung der Haut oder der Augen

Folgende Nebenwirkungen müssen nicht behandelt werden (Kontaktieren Sie Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin falls sie andauern oder als störend empfunden werden):

  • Schwindel
  • Müdigkeit
  • Appetitlosigkeit
  • Übelkeit

Diese Aufzählung kann unvollständig sein.

Wo ist das Medikament aufzubewahren?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich lagern.

Bei einer Raumtemperatur zwischen 20 und 25 Grad Celsius aufbewahren. Vor Licht schützen. Nicht aufgebrauchte Medikamente nach deren Haltbarkeitsdatum entsorgen. .

Choose Your language:
Soziale Lesezeichen
Kundenreferenzen
Hi Danke,
Die Bestellung ist letzte Woche angekommen. Keine Probleme, der Effekt ist super....... jetzt bin ich sehr beschäftigt mit meinen Freundinnen.
N/A
Lesen Sie mehr »

Unsere Rechnungsführung ist zertifiziert durch:

Secure shopping certificates


Special Offer!

Centralux Ltd
Lesezeichen setzen Lesezeichen setzen
Newsletter abonnieren Newsletter abonnieren