€0.00 (0 items)
Site-Suche:
Produktkategorien
Monopril

Monopril Ohne Rezept (Fosinopril)

Generisches Monopril behandelt zu hohen Blutdruck und wirkt bei kongestiver Herzinsuffizienz. Es kann allein oder zusammen mit anderen Blutdruck-Medikamenten genommen werden.

PackungPreisPro PilleSie sparenBestellen
10mg × 30 Pillen€52.32€1.74In den Warenkorb legen
10mg × 60 Pillen€99.24€1.65€5.39In den Warenkorb legen
10mg × 90 Pillen€129.98€1.44€26.97In den Warenkorb legen
10mg × 120 Pillen€160.72€1.34€48.54In den Warenkorb legen
10mg × 180 Pillen€222.21€1.23€91.69In den Warenkorb legen

PackungPreisPro PilleSie sparenBestellen
20mg × 30 Pillen€83.60€2.79In den Warenkorb legen
20mg × 60 Pillen€160.72€2.68€6.47In den Warenkorb legen
20mg × 90 Pillen€222.21€2.47€28.59In den Warenkorb legen
20mg × 120 Pillen€283.69€2.36€50.70In den Warenkorb legen

Produkte in der gleichen Kategorie

Fosinopril Sodium Tabletten

Was ist dies für ein Medikament?

FOSINOPRIL ist ein ACE-Hemmer und wird bei Bluthochdruck und Herzinsuffizienz verschrieben.

Was muss mein Arzt oder meine Ärztin wissen, bevor ich das Medikament nehme?

Sie müssen wissen, ob Sie folgende gesundheitlichen Probleme haben:

  • Knochenmarkskrankheiten
  • Herz- oder Blutgefäßerkrankungen
  • Besondere Diät, wie salzarme Kost
  • Immunsystemerkrankungen wie Lupus
  • Nieren- oder Leberkrankheit
  • Niedriger Blutdruck
  • Frühere Schwellungen der Zunge, Gesicht, Lippen zusammen mit Atem- und Schluckbeschwerden, Kratzen oder ein „zugeschnürter“ Hals
  • Eine ungewöhnliche oder allergische Reaktion auf Fosinopril, andere ACE-Hemmer, Insektengift, Lebensmittel, Farb- oder Konservierungsstoffe
  • Schwanger sind oder versuchen, schwanger zu werden
  • Stillen

Schlucken Sie das Medikament zusammen mit etwas Wasser am besten nüchtern oder 1 Stunde vor oder 2 Stunden nach einer Mahlzeiten. Angaben auf der Packungsbeilage beachten. Nehmen Sie das Medikament regelmäßig, aber nicht öfter als angegeben. Setzen Sie das Medikament nicht ab, es sei denn Ihr Arzt bzw. Ihre Ärztin weist Sie dazu an.

Beraten Sie sich mit einem Kinderarzt/Ärztin falls das Medikament von Kindern eingenommen werden soll. Es können besondere Vorsichtsmaßnahmen nötig sein..

Überdosierung: Wenn Sie mehr Tabletten eingenommen haben, als Ihr Arzt bzw. Ihre Ärztin verschrieben hat, wenden Sie sich sofort an das nächstgelegene Krankenhaus oder an Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin.

ACHTUNG: Dieses Medikament ist ausschließlich für Sie bestimmt. Geben Sie es nicht weiter an Andere.

Was soll ich machen, wenn ich die Einnahme vergesse?

Wenn Sie eine Dosis vergessen haben, holen Sie sie möglichst schnell nach. Ist jedoch der Zeitpunkt der nächsten Einnahme gekommen, lassen Sie die vergessene Dosis aus. Verdoppeln Sie aber keinesfalls die Dosis.

Welche Wechselwirkungen kann es geben?

Nehmen Sie dieses Medikament NICHT zusammen mit den folgenden Medikamenten:

  • Antazid
  • Diuretika
  • Lithium
  • Medikamente gegen Bluthochdruck
  • NSAIDs, Schmerz- oder entzündungshemmende Medikament Ibuprofen oder Naproxen
  • Kaliumsalze oder Ergänzung

Diese Liste ist unvollständig. Geben Ihrem Arzt bzw. Ihrer Ärztin eine Liste aller Ihrer verschreibungspflichtigen und nicht verschreibungspflichtigen Medikamente, Wirkstoffe, Kräuterprodukte und Nahrungsergänzungsmittel. Geben Sie auch an, ob Sie Rauchen, Alkohol trinken oder Drogen nehmen. All diese Substanzen können die Wirksamkeit des Medikaments verändern bzw. beeinträchtigen. Beraten Sie sich mit Ihrem Arzt bzw. Ärztin bevor Sie irgendeines Ihrer Medikamente absetzen oder wieder einnehmen.

Was soll ich während der Einnahme beachten?

Gehen Sie regelmäßig zum Arzt oder Ärztin, wenn Ihr Herzschlag schneller oder unregelmäßig wird. Informieren Sie sich über die normale Höhe Ihres Blutdrucks/Puls und lassen Sie ihn regelmäßig überprüfen.

Fahren Sie nicht, steuern Sie keine Maschinen oder machen Sie nichts, was Ihre volle Aufmerksamkeit benötigt, bis Sie wissen, wie das Medikament bei Ihnen wirkt. Um das Risiko von Schwindel und Ohnmachtsanfällen zu vermeiden, besonders wenn Sie ein älterer Patient sind, bewegen Sie sich langsam und stehen Sie auch langsam auf. Alkohol kann Schwindel und Schläfrigkeit verstärken. Vermeiden Sie also das Trinken von Alkohol.

Dieses Medikament sollte nicht von Schwangeren genommen werden, weil es schwerste Auswirkungen auf das Ungeborene oder den Säugling haben kann. Beraten Sie sich mit Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin, wenn Sie schwanger werden wollen.

Meiden Sie Salzersatzstoffe, es sei denn Ihr Arzt oder Ihre Ärztin rät Ihnen anders.

Gehen sie zu Ihrem Arzt oder Ärztin, wenn Sie schweren Durchfall, Übelkeit und Erbrechen oder starkes Schwitzen beobachten. Die Einnahme dieses Medikaments kann bei zu großem Verlust von Körperflüssigkeit gefährlich sein.

Behandeln Sie Husten, Erkältungen oder Schmerzen nicht selbst. Holen Sie sich ärztlichen Rat. Dieses Medikament kann Ihren Blutdruck erhöhen.

Mit welchen Nebenwirkungen muss ich rechnen?

Folgende Nebenwirkungen sollten Sie Ihrem Arzt bzw. Ihrer Ärztin umgehend mitteilen:

  • Allergische Reaktionen wie Hautausschlag, Jucken oder Nesselsucht, Anschwellen des Gesichts, der Lippen oder der Zunge
  • Verminderte Menge Urin
  • Atem- oder Schluckbeschwerden
  • Schwindel, Benommenheit oder Ohnmachtsanfälle
  • Schneller, unregelmäßiger Herzschlag, Herzklopfen oder Brustschmerzen
  • Fieber oder Schüttelfrost
  • Taubheit oder Kribbeln in Ihren Fingern oder Zehen
  • Bauchschmerzen

Folgende Nebenwirkungen müssen nicht behandelt werden (Kontaktieren Sie Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin falls sie andauern oder als störend empfunden werden):

  • Veränderungen im Geschmack
  • Husten
  • Kopfschmerzen
  • Sonnenempfindlichkeit
  • Müdigkeit

Diese Liste ist unvollständig.

Wie ist das Medikament aufzubewahren?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich halten. Lagerung bei einer Raumtemperatur 15 bis 30 Grad Celsius. Die Packung gut verschlossen halten. Nicht aufgebrauchte Medikamente nach deren Haltbarkeitsdatum entsorgen.

Choose Your language:
Soziale Lesezeichen
Kundenreferenzen
Gut, ich muss mich entschuldigen . Ich dachte wirklich, dass sie mich betrügen. Aber, plötzlich überfüllte sich mein Briefkasten. Ich habe eine Bestellung am Donnerstag, den 8 Juni erhalten, und die andere am Samstag den 10 Juni. Fast 1 Monat nach ihrer ersten Bemühung, aber die Post musste der Schuldige sein. Mit diesem doppelten Vorrat, hätten Sie mir wohl auch ein paar Frauen senden müssen, damit die Medikamente nicht vorher ablaufen. Wie können wir das regeln? Was würden Sie mir empfehlen? Danke. Ich hoffe, dass nur guter Karma zu Ihnen kommt. Curt.
Lesen Sie mehr »

Unsere Rechnungsführung ist zertifiziert durch:

Secure shopping certificates


Special Offer!

Centralux Ltd
Lesezeichen setzen Lesezeichen setzen
Newsletter abonnieren Newsletter abonnieren